Besuchen Sie uns auf Facebook:

Der OMEGA-Freundes- und Förderkreis e.V. trägt durch Vorträge, Gesprächsrunden, Infostände und Benefizveranstaltungen zur öffentlichen Meinungsbildung bei.

Er will ein Bewusstsein dafür schaffen, dass schwerstkranke Patienten einer ganzheitlichen Zuwendung bedürfen. Der Verein wurde im Februar 2000 gegründet, um die Einrichtung der Palliativstation Omega am Evangelischen Krankenhaus Bad Dürkheim ideell voran zu bringen und mit zusätzlicher Ausstattung finanziell zu fördern. Er ist rechtlich selbstständig, arbeitet aber für die Betreuung der Patienten auf der Palliativstation eng mit dem Krankenhaus zusammen. So wurden im Jahr 2004 für die Einrichtung eines Wohnraums mit Küchenzeile auf der Palliativstation  € 60.000 durch Spenden aufgebracht. Ein mobiles Sonografiegerät konnte mit € 30.000 bezuschusst werden. 2011 wurden € 12.000 für die Anschaffung von zwei Vis-a-vis-Betten bereit gestellt. Derzeit werden die Musiktherapie und eine tiergestützte Therapie gefördert. Ehrenamtliche Mitarbeiter der Begleitgruppe Hospiz besuchen regelmäßig die Patienten der Station.

Die Palliativstation ist eine Akutstation des Krankenhauses. Die Aufenthaltsdauer ist dort dementsprechend begrenzt. So kommt es immer wieder vor, dass für Patienten, die nicht nach Hause entlassen werden können, ein Platz für eine stationäre palliative Pflege gesucht wurden muss. Darum hat sich der OMEGA-Freundes- und Förderkreis zum Ziel gesetzt, die Einrichtung eines stationären Hospizes beim Evangelischen Krankenhaus Bad Dürkheim zu erreichen. Wir wissen, dass wir hier noch eine große Aufgabe vor uns haben. Wir rechnen dabei mit Ihrer Hilfe.