Frühjahr 1997
erste Ideen zur "Begleitung und Betreuung Schwerstkranker und Sterbender" (Pfr. J. Mergl, PD Dr. E. Molzahn, Dr. R. Schmitt, Dr. H. Kurtze, PDL E. Merz)
Jan. 1998
Sitzung der Arbeitsgemeinschaft "Begleitung und Betreuung Schwerstkranker und Sterbender" unter Vorsitz des Vorstandssprechers Herrn Pfarrer R.G. Freudenberg und des ehemaligen Vorstandes Herrn J. v. Krause
Okt.1999
Bildung des Palliativteams, Beginn der ersten palliativmedizinischen Betreuung
Feb. 2000
Gründungsversammlung des Freundes- und Förderkreises in der Kapelle mit 26 Gründungsmitgliedern
April 2000
1. Mitgliederversammlung des Freundes- und Förderkreises
Feb. 2004
Baubeginn der Palliativstation
April 2004
Beginn des Stationsbetriebes auf der neuen Palliativstation Bürgerstiftung?
Dez. 2004
Anerkennung als Bürgerstiftung
Juni 2005
Erstmals Mitwirkung von „Omega“beim Tag der Vereine (ViB-Messe) in der Salierhalle
Okt. 2007
Der Omega Freundeskreis ermöglicht die Anschaffung eines mobilen Sonografiegerätes für die Station durch einen Zuschuss in Höhe von € 30.000,-
Nov. 2007
Angebot von Musiktherapie auf der Omega-Station finanziert durch „Omega“; Pfarrer Chris Hess wird Vorstand
Jan. 2008
Zertifizierung von weiteren 9 ehrenamtlichen Hospizhelfern für den Besuchsdienst in der Omega-Station
Nov. 2008
„Stadtgespräch – 10 Jahre Palliativmedizin am Evang. Krankenhaus“ in der Burgkirche
März 2009
Präsentation der Arbeit des Omega Freundes- und Förderkreis e.V. bei der ViB-Messe in der Salierhalle
Nov. 2009
bei der Jahresversammlung wird ein neuer Flyer vorgestellt. Der Verein zählt inzwischen über 220 Mitglieder
2010  
Zehn Jahre Omega Freundes- und Förderkreis e.V.
Nov. 2010
Pf. Heß als Vorstand wiedergewählt
Nov. 2011
Mitgliederversammlung (240 Mitglieder): Dr. Molzahn scheidet nach 11 Jahren aus gesundheitlichen Gründen aus dem Vorstand aus, Satzungsänderung mit Einbeziehung Hospiz
2012
Mitgliederversammlung: Herr Dr. Brückner und Herr Quindeau scheiden aus dem Vorstand aus. Nachfolger werden Herr Dieter Gramminger und Herr Prof. J. W. van Deth
2013
Mitgliederversammlung: Neuwahlen zum Vorstand: Herr Chris Heß scheidet nach Ablauf der Legislaturperiode als Vorsitzender aus.
Gewählt werden in den neuen Vorstand: Reinhard Steiniger, 1. Vorsitzender; Pfr. Markus Linde, 2. Vorsitzender; Dr. Rainer Blendin, Pfr. Johann Mergl, Margret Kraus, Dr. Brigitte Kühborth, Petra Zaczkiewicz
Pfr. Johann Mergl tritt mit Beginn seines Ruhestandes nach 14 Jahren aus dem Vorstand zurück. Als Nachfolger wird Herr Dr. Hans-Hermann Senft gewählt.
Neues Angebot für die Palliativstation: Kunst- und Gestaltungstherapie
Juli 2014
Ausrufung des Jahres des Hospizes. Verteilung von 13000 Hospizbroschüren an jeden Bad Dürkheimer Haushalt
Okt. 2014
Großes Benefizkonzert im Dürkheimer Bruch
Nov. 2014
Mitgliederversammlung. Vorstellung der tiergestützten Therapie mit Hund Henja auf der Palliativstation
Jan. 2015
„Dürkheimer Stadtgespräch“ mit dem ehemaligen Vizekanzler Franz Müntefering, Dr. Brückner, Dr. Hatzenbühler und Pfarrer Mergl unter Moderation von Walter Janson vom SWR. Thema: „Palliativmedizin und Hospiz als Hilfe zum Leben und im Sterben“
Okt. 2015
Ü30-Party in der Salierhalle unter Moderation von Michael Lueg vom SWR (Hospiz)
Die Mitgliederversammlung wird aufgrund des Todes des 1. Vorsitzenden, Herrn Reinhard Steiniger, auf den 1. Februar 2016 verschoben.
2016
Mitgliederversammlung am 1. Februar: Herr Johannes Steiniger wird zum 1. Vorsitzenden gewählt.
März 2016
Der Vorstand besucht das Hospiz in Speyer
Beteiligung am verkaufsoffenen Sonntag, dem Benefizlauf der Rheinpfalz und dem Martinsmarkt in Erpolzheim
November 2016
Mitgliederversammlung mit Satzungsänderungen. Aufstellung des Bauschilds des Hospizes gemeinsam mit Diakonissen Speyer-Mannheim und dem LVIM
März 2017
Mitgliederversammlung mit Neuwahlen